_DSC1704(1).jpg
ikantine_logo_neu_weiss_450px.png

 Coworking im ländlichen Raum

Gefördert durch

foerderung_eu.png
Land-Niedersachsen-Logo-300x75.jpg

Demografischer Wandel, die immer tiefer greifende Digitalisierung von Arbeit und die Integration geflüchteter Menschen verändern den Arbeitsmarkt, die Wertschöpfungsprozesse und Fachkräftebedarfe in unserer Region rasant.

 

Die konkreten Auswirkungen sind vielfältig. So wandern noch immer junge qualifizierte Menschen in urbane Zentren mit scheinbar attraktiveren, moderneren Angeboten ab, während die lokale Wirtschaft dringend Fachkräfte benötigt.

Die immer tiefer greifende Digitalisierung von Arbeit und die Integration geflüchteter Menschen verändern den Arbeitsmarkt, die Wertschöpfungsprozesse und Fachkräftebedarfe in unserer Region rasant.

 

Die konkreten Auswirkungen sind vielfältig. So wandern noch immer junge qualifizierte Menschen in urbane Zentren mit scheinbar attraktiveren, moderneren Angeboten ab, während die lokale Wirtschaft dringend Fachkräfte benötigt

Das Weserbergland ist längst digitaler und moderner, als die dort Lebenden glauben. Neue Technik und neues Denken machen es möglich Arbeit völlig neu zu definieren und angebliche Nachteile des ländlichen Raumes auszugleichen. Wir schaffen in Stadthagen den Ort, an dem diese neue Arbeitskultur für Arbeitgebende und -nehmende vorgelebt wird. Wir tun das nicht, um etwas im städtischen Raum Angesagtes zu kopieren.


Wir wollen selbst als Vorreiter Trends setzen!

iKantine-Metamanagement von Coworking-Spaces im ländlichen Raum und mit dem Projekt verknüpfte Coworking-Spaces bringen eine neue Kultur kooperativer Arbeit in die Region, mit der Mehrwerte für alle dort Aktiven verknüpft sind. Arbeitnehmer und Arbeitgeber können diese neue Arbeitskultur zunächst einmal praktisch erproben und auf Basis der dort gemachten Erfahrungen in ihre Betriebe übertragen.

Projektträger

wbAG_Logo_4C.png
Ihr Kontakt

Nina Mersmann

Tel:+ 49 5151 9812234

Mail: n.mersmann@weserberglandag.de